Termine (1)

Einladung zu den 8. Lobbacher Gesprächen am Donnerstag 5.12.2019 ab 18.30 Uhr

öffentlich

Exportieren:
Google-Kalender
ICS-Format
Montag, 18.11.2019, 08:20 Uhr - Freitag, 06.12.2019, 08:00 Uhr.
Ort: Lobbach Manfred Sauer Stiftung

„70 Jahre Grundgesetz – Deutschland in guter Verfassung?“ Professor Dr. Dr. Udo Di Fabio
Die Zukunft einer stabilen Wirtschafts- und Währungsunion.
Verfassungs- sowie europarechtliche Grenzen und Möglichkeiten,
München 2013.
Schwankender Westen. Wie sich ein Gesellschaftsmodell neu
erfinden muss, C. H. Beck, München 2015.
Grundrechtsgeltung in digitalen Systemen, C. H. Beck, München
2016.
Die Weimarer Verfassung. Aufbruch und Scheitern, C. H. Beck,
München 2018.
Ein kurzer Auszug aus der Vielzahl an Veröffentlichungen
Am 23. Mai 1949 - vor genau 70 Jahren - wurde das Grundgesetz für
die Bundesrepublik Deutschland feierlich verkündet und trat mit Ablauf
des Tages in Kraft. Damit war die Bundesrepublik Deutschland ge--
gründet. Vor dem Hintergrund der Erfahrungen von zwei Weltkriegen
und zwölf Jahren Nationalsozialismus setzten sich die Väter und Mütter
des Grundgesetzes zum Ziel, der neuen Bundesrepublik eine
Verfassung zu geben, deren Dreh- und Angelpunkt die Würde jedes
einzelnen Menschen ist.
Weimarer Verfassung vor 100 Jahren
Die Verfassung von 1919 katapultierte die deutsche Gesellschaft vom
Obrigkeitsstaat des Kaiserreiches in einen der freiheitlichsten Staaten
der Welt. Das Deutsche Reich wurde damit zur Republik. Doch die
Weimarer Verfassung erwies sich als nicht ausreichend wehrhaft,
konnte sie die Machtübernahme der Nationalsozialisten und damit ihr
Ende und das der freiheitlichen Republik nicht verhindern.
Unsere Fragen
Wahlerfolge rechtspopulistischer und rechtsextremer Politikerinnen und
Politiker in den westlichen Demokratien, die Mordserie des
Nationalsozialistischen Untergrunds NSU oder der Einzug offen
verfassungsfeindlicher und rassistischer Volksvertreter in den
Deutschen Bundestag zeigen die Brisanz des Themas: Kann das
Grundgesetzt seine Bürgerinnen und Bürger vor einem neuerlichen
Rechtsruck und antidemokratischen Strömungen schützen? Können
wir einen Rückfall in eine Diktatur ausschließen, wenn entscheidende
Ämter im Staat von frei gewählten Personen besetzt werden, die das
Grundgesetz in Frage stellen? Wie wehrhaft ist unser Grundgesetz
tatsächlich?
Darüber diskutieren wir mit dem Verfassungsrechtler und ehemaligen
Bundesverfassungsrichter Professor Udo Di Fabio. Wir sind gespannt
auf Ihre Fragen zu diesem Thema. Wir laden Sie herzliche ein,
diskutieren mit, bilden Sie sich eine eigene Meinung!

Professor Dr. Dr. Udo Di Fabio

Am 16. Dezember 1999 wurde Prof.
Dr. Dr. Udo Di Fabio zum Richter des
Bundesverfassungsgerichts im
Zweiten Senat ernannt. Sein Dezernat
umfasste insbesondere das
Europarecht, das Völkerrecht sowie
das Parlamentsrecht.
Nach dem Ende seiner zwölfjährigen
Amtszeit 2011 lehrt er als
Universitätsprofessor in Bonn &
publiziert u. a. als Mitherausgeber der
Fachzeitschrift „Archiv des öffentlichen
Rechts“.
 

Politik zum Anfassen
Unter dem Motto „Politik zum Anfassen" laden regelmäßig zahlreiche
SPD-Ortsvereine als SPD im Kleinen Odenwald & Kraichgau zu den
Lobbacher Gesprächen ein. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, auch
Menschen im ländlichen Raum persönliche Begegnungen und Gespräche
mit prominenten Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft
zu ermöglichen und dabei die Sichtbarkeit der SPD zu erhöhen.
Vor Ort und in zwangloser Runde können alle Interessierte
über aktuelle Themen des Zeitgeschehens sprechen oder auch über
die politischen Fragen, die sie schon immer einmal loswerden wollten.
Die Manfred-Sauer-Stiftung in Lobbach bei Sinsheim bietet
dabei als Veranstaltungsort mit seiner Infrastruktur einen gleichermaßen
ansprechenden wie geeigneten Rahmen mit überregionaler
Anziehungskraft.
Mit über 150 Gästen war die Auftaktveranstaltung im Sommer 2017
mit Christian Ude, ehemaliger Oberbürgermeister von München,
bereits außerordentlich gut besucht. Zu den nächsten „Lobbacher
Gesprächen" etwa mit Albrecht von Lucke, Publizist und Politologe,
und Kevin Kühnert, Juso-Bundesvorsitzender oder Martin Schulz,
dem ehemaligen Präsidenten des Europäischen Parlaments kamen
über 250 Gäste. Inzwischen sind die „Lobbacher Gespräche“ fester
Bestandteil des Veranstaltungskalenders der Region. Sie haben ein
bestimmtes Thema, über das Sie diskutieren möchten? Wir sind
gespannt auf Ihre Vorschläge. Die Lobbacher Gespräche werden
ehrenamtlich und auf Spendenbasis organisiert
Ihre (kleine oder große) Unterstützung nehmen wir gerne an:
DE46 6635 0036 0017 7852 07
Die Lobbacher Gespräche sind eine Kooperationsveranstaltung
der SPD-Ortsvereine im Kleinen Odenwald &
Kraichgau, mit Unterstützung des SPD Kreisverbandes
Rhein-Neckar und dem Bundestagsabgeordneten
Lars Castellucci www.lobbachergespraeche.de

 

Für Sie im Bundestag

für uns im Bundestag

Mitglied werden